Grundlagen

Die schnelle Gehirnreifung im 2. und 3. Altersjahr

Hat ein Kind in dieser Phase keine Opportunität zu stabilen Kontakten, sind Dauer schädigungen in erhöht wahrscheinlich. In der entscheidenden Phase von sechs bis acht Monaten bis zu eineinhalb Jahren reagiert das Kind hierbei auch präzis auf die Mutter, es kann sie von anderen Personen distinguieren und verzeichnet Gesichter als abgetrennte Gestalten. Ebenso erlernt es, die Mimik zu deuten. Der humane Partner ist zum einzelnen Liebesobjekt geworden,

Read more: Die schnelle Gehirnreifung im 2. und 3. Altersjahr

Seinem Gegenüber rege zuzuhören bedeutet,

Seinem Gegenüber rege zuzuhören bedeutet, sich auf Informationsaustausch, die Informationen fokussieren, sie aufzunehmen, die Anstrengung zu unternehmen sie zu überblicken (zu verarbeiten, was der Gegenüber damit meint), dem Diskutanten im Zwiegespräch den Eindruck zu präzisiern, dass er verstanden wird, dass er nicht vorbei spricht, und dass man dem Gesprächsteilnehmer eine Rückkopplung (feedback) seiner

Read more: Seinem Gegenüber rege zuzuhören bedeutet,

Das lebendige Mitgefühl hat nicht einzig im Christentum

Es ist profund in uns verwurzelt und ereilt uns derart spontan wie Angst. Ohne Sympathie gäbe es keine keine Hilfsbereitschaft untereinander. Ein gnadenloser Erdenbürger wird vornehmlich als unsympathisch empfunden. Unsereiner selbst möchten dennoch keineswegs jene Stimmungslage in anderen wachrufen.

Denn Bedauern hat eine Kehrseite. Jährlich feiern Kinder St. Martin,

Read more: Das lebendige Mitgefühl hat nicht einzig im Christentum

Die Gruppenkommunikation: Ausrichtung in der Welt

Die Beziehung zu den Gleichaltrigen, zur so geheißenen 'peer-group', hat in der Adoleszenz eine herausragend besondere Maßgeblichkeit. Sie ist eine bedeutende Stütze im Lösungsverlauf — was die Eltern an Halt und Geborgenheit in in junge Jahren weitergaben, das wird nunmehrig selektiv vermittels der Gruppe der Gleichaltrigen gewährleistet. Die Beziehung mit der Altersgruppe ist außerdem elementar für die Stabilisierung des des Selbstvertrauens, die Selbstprofilierung insgesamt, die wir als vielschichtigen Prozess verstehen können.

Die Gruppenkommunikation katalysiert die Ausrichtung in der Welt der Erwachsenen, denn,

Read more: Die Gruppenkommunikation: Ausrichtung in der Welt

Mentalitäten sind beständig in ihrem Fortbestand und

Denkweisen gestalten sich bei jedem Menschen. Mentalitäten sind beständig in ihrem Fortbestand und sind mitentscheidend für unser Verhalten, namentlich für unser Führungshandeln. Doch wie entstehen Einstellungen?

Im Laufe der Weiterentwicklung der Persönlichkeit werden Erfahrungen gemacht, wobei aus ihnen wiederkehrend sich Gesinnungen, Meinungen,

Read more: Mentalitäten sind beständig in ihrem Fortbestand und