Finanzen

"Fonds" sind besitz zur kollektiven Disposition

"Fonds" sind ganz generalisierend gesprochen Vermögen zur gemeinschaftlichen Disposition.

Legal und ökonomisch können jene Fonds sehr wechselvoll gestaltet sein. So mögen sich z. B. Geldgeber zu Personengesellschaften, bspw. einer Kommanditgesellschaft, vereinen, um kollektiv mit eigenen Mitteln

Read more: "Fonds" sind besitz zur kollektiven Disposition

"Fonds" verallgemeinernd gesprochen Vermögen zur gemeinschaftlichen Anlage

"Fonds" sind ganz pauschal gesprochen Vermögen zur kollektiven Anlage.

Rechtlich und wirtschaftlich mögen derartige Fonds sehr ungleich gestaltet sein. So mögen sich etwa Investoren zu Personengesellschaften, bspw. einer Kommanditgesellschaft, zusammentun,

Read more: "Fonds" verallgemeinernd gesprochen Vermögen zur gemeinschaftlichen Anlage

Das Inflationsrisiko beschreibt die Bedrohung,

Das Inflationswagnis beschreibt die Bedrohung, dass der Investor infolge einer Geldentwertung eine Vermögenseinbuße erleidet. Dem Risiko unterliegt zum einen der Realwert des vorhandenen Besitzes, zum anderen der tatsächliche Erlös,

Read more: Das Inflationsrisiko beschreibt die Bedrohung,

"Fonds" sind allgemein gesprochen Eigentum zur gemeinschaftlichen Anlage

"Fonds" sind rundum generell gesprochen Kapital zur kollektiven Anlage.

Legal und kommerziell können solche Fonds sehr ungleich gestaltet sein. So mögen sich bspw. Finanziers zu Personengesellschaften, beispielsweise einer Kommanditgesellschaft, zusammenscharen,

Read more: "Fonds" sind allgemein gesprochen Eigentum zur gemeinschaftlichen Anlage

Das Konjunkturrisiko: Gefahren und Quotationsverluste

Unter dem Konjunkturlagewagnis wird die Gefahr von Börsenkursverlusten verstanden, die folglich auftreten, dass der Geldgeber die Wirtschaftslageentwicklung nicht oder nicht wahr bei seiner Dispositionsentscheidung berücksichtigt und demzufolge zum falschen Zeitpunkt eine Wertpapierprädisposition tätigt

Read more: Das Konjunkturrisiko: Gefahren und Quotationsverluste