Finanzen

Was sind "Fonds" allgemein ?

"Fonds" sind ganz verallgemeinernd gesprochen Vermögen zur gemeinschaftlichen Disposition.

Legal und kommerziell mögen derartige Fonds sehr wechselvoll gestaltet sein. So mögen sich zum Beispiel Investoren zu Personengesellschaften, etwa einer Kommanditgesellschaft, zusammenschließen, um kollektiv mit eigenen Mitteln und/oder mit Kreditmitteln

Read more: Was sind "Fonds" allgemein ?

Das Inflationsrisiko beschreibt auch die Gefahr einer Vermögenseinbuße

Das Inflationsfährnis beschreibt die Bedrohung, dass der Anleger vermöge einer Geldentwertung einen Vermögensschaden erleidet. Dem Wagnis unterliegt zum einen der Realwert des existierenen Vermögens, zum anderen der reale Profit,

Read more: Das Inflationsrisiko beschreibt auch die Gefahr einer Vermögenseinbuße

Anteilseigner nicht verpflichtet das Aktienbuch einpflegen zu lassen

Eigentümer aktien
Eigneraktien lauten nicht auf den Namen, sondern auf den jeweiligen Eigentümer. Bei Eigneraktien ist ein Eigentumsaustausch ohne besondere Formalitäten machbar.

Namensaktien
Namensaktien werden prinzipiell auf den Namen des Shareholders in das Aktienbuch der Aktiengesellschaft eingetragen. Dabei werden Name, Geburtsdatum, Adresse und Anzahl der gehaltenen Aktien eingetragen,

Read more: Anteilseigner nicht verpflichtet das Aktienbuch einpflegen zu lassen

Die Länderfährnis und das Transferrisiko im einzelnen

Länderwagnis und Transferrisiko

Vom Länderrisiko spricht man, wenn ein fremdstaatlicher Schuldner ungeachtet eigener Bonität auf Grund abgängiger Transferfähigkeit und -willigkeit seines Sitzlandes seine Zins- und Tilgungsleistungen nicht zeitgerecht oder überhaupt

Read more: Die Länderfährnis und das Transferrisiko im einzelnen

Zyklische Wirkungsfaktoren (Schwankungen des Wechselkurses)

Unbeständigkeit

Die Quotationen von Anteilscheinen weisen im Zeitverlauf Schwankungen auf. Das Maß solcher Schwankungen innert einer bestimmten Zeitspanne wird als Wechselhaftigkeit bezeichnet. Die Berechnung der Unbeständigkeit erfolgt mithilfe historischer Fakten nach bestimmten statistischen Methoden. Je höher die Wechselhaftigkeit eines Wertpapiers ist,

Read more: Zyklische Wirkungsfaktoren (Schwankungen des Wechselkurses)