Communicative Styles

Win-Win (Gewinner-Gewinner)

Win-Win (Gewinner-Gewinner) bedeutet, beide Seiten, in diesem Kontext die Gegenüber, gewinnen. Eine Gedankenaustauschsführung, die eine Win-Win-situation ermöglicht, ist insbesondere eine Sache, der sich ein

Read more: Win-Win (Gewinner-Gewinner)

Indienstnahme eines situativen Leadershipstils

Bei der Indienstnahme eines situativen Leadershipstils besteht unter anderem die Funktionalität, die Kommunikation und das Managementverhalten gegenüber den Arbeitnehmern zu koordinieren. Dabei sind die Einstellungen

Read more: Indienstnahme eines situativen Leadershipstils

Gesprächsteilnehmer lebhaft zuzuhören

Seinem Gesprächsteilnehmer lebhaft zuzuhören bedeutet, sich auf Interaktion, die Informationen zusammenzufassen, sie aufzunehmen, die Anstrengung zu unternehmen sie zu verarbeiten (zu erfassen, was der Diskutant damit meint),

Read more: Gesprächsteilnehmer lebhaft zuzuhören

Mitteilungsbedürfnis

Menschen existieren immer in einem mitteilsamen Hergang. Verständigung ist permanent, ständig und normal. Es gibt keine nicht-Interaktion. Dies wird besonders markant, falls Verständigung gestört ist. Interaktion ist mehr als alleinig der Wechsel von Daten. In diesem Segment wird die Verständigung unter anderem weiterhin als Kommunikation aufgefasst, wobei Relevanzinhalte

Read more: Mitteilungsbedürfnis

Unzweifelhaftigkeitsbedürfnis (Maslow)

Bei dem Managementstil nimmt das Unzweifelhaftigkeitsbedürfnis (Maslow) Wirkung auf das Führungsverhalten. Zur Veranschaulichung der Reaktionen des Sicherheitsbedürfnisses auf das Führungsverhalten wenden wir einen Radikalfall an:

Read more: Unzweifelhaftigkeitsbedürfnis (Maslow)