Marketing

Strukturelle Integration des Marketing

Die strukturelle Integration des Marketing in die Unternehmungssorganisation

Ein kohärent marktorientiertes Handhaben setzt in arbeitsteilig wirkenden Unternehmen voraus, daß die absatz charakteristischen Funktionen, bspw. Marktforschung, Fabrikatentstehung, Preisformgebung, Absatz usw., in einer Marketingabteilung

Read more: Strukturelle Integration des Marketing

Deckung des kriegsbedingten Überhangs

Der Angebotsüberhang ist im Besonderen eine Folge zunehmenden Wettbewerbs wie noch der Opportunität zur Großserienfertigung, die andererseits mittels einer verstärkten Mechanisierung und Automatisierung begünstigt wird. Außerdem, die Regression der Zölle und die Freigabe der Märkte für außereuropäische Anbieter hat zum Angebotsdruck beigetragen. Ebenso sehen sich die Fabrikanten gezwungen,

Read more: Deckung des kriegsbedingten Überhangs

Pluspunkt des Tools Produktpolitik

Produktpolitik involviert sämtliche Entscheidungen, die in unmittelbare Verbindung mit dem einzelnen Produkt getroffen werden und darauf gezielt sind, neue Produkte zu realisieren und im Markt einzuführen (Produktinnovation), derzeit im Markt erprobte Produkte zu variieren (Produktmodifikation) wie noch 'alte' Produkte aus dem

Read more: Pluspunkt des Tools Produktpolitik

Warenentwicklung Erzeugnisherstellung

Bald zeigten die gesammelten Erlebnisse der Firmen, daß es nicht genug ist, Elaborate in guter Konsistenz und zu günstigen Preisen herzustellen wie auch diese unter Benutzung erhöhter Vertriebsanstrengungen

Read more: Warenentwicklung Erzeugnisherstellung

Initiativbesonderheit

Beschäftigungsziele und -rollen des Produktmanagers

Kontrollrolle
Die Kontrollrolle erstreckt sich konkret auf eine erzeugnisorientierte Überwachung der Umsatz- bzw. Verkaufsergebnisse (vornehmlich bis in die einzelnen Vertriebsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten entwicklung, spezieller Werbe- und Absatzförderungsaktionen bezüglich ihrer Absatzwirkung und dgl. mehr. Infolge manifestierter Unterschieden und einer durchgeführten Grundanalyse

Read more: Initiativbesonderheit