Finanzen

Bezugsgrößen (z. B. Dividendenausschüttung)

Sonderprägungen von Bonds
Im Folgenden beleuchten wir verschiedene Obligationsprägungen, die besondere Rechte oder außergewöhnliche Nebenabreden inkludieren, aber nicht zuletzt an eine sonstige Bezugsgröße gepaart sein mögen.

Wandelschuldverschreibungen: „Aktien auf Abruf"
Die Wandelobligation ist ein verzinsliches Wertpapier, welches üblicherweise von Aktiengesellschaften begeben wird.

Wandelobligationen (ferner Wandelschuldverschreibung,

Read more: Bezugsgrößen (z. B. Dividendenausschüttung)

Aktien: Die Aktie ist ein Anteils- oder Mitbesitzerpapier,

Aktien: Die Aktie ist ein Proportions- oder Teilhaberpapier, welches ein Mitgliedschaftsrecht des Aktionärs an einer Aktiengesellschaft in einer Urkunde verbrieft. Der Teilhaber wird Teilhaber am Aktienkapital und dadurch Mitinhaber des Gesellschaftseigentums.

Die folgenden Artikel behandeln die Aktien deutscher Institutionen. Die Rechte, über die Sie als Aktienbesitzer einer landfremden Aktiengesellschaft verfügen, determinieren sich nach der Rechtsordnung des entsprechenden Nationalstaates.

Teilhaber ist Mitbesitzer - nicht Kreditor
Als Eigentümer einer Aktie sind

Read more: Aktien: Die Aktie ist ein Anteils- oder Mitbesitzerpapier,

Die Konjunkturlagefährnis: Gefahr von Kursverlusten

Unter dem Konjunkturrisiko wird die Gefahr von Quotationsverlusten verstanden, die demzufolge auftreten, dass der Investor die Konjunkturlageentwicklung nicht oder nicht zweifelsfrei bei seiner Dispositionsentscheidung berücksichtigt und als Folge zum falschen Zeitpunkt eine Wertpapierprädisposition

Read more: Die Konjunkturlagefährnis: Gefahr von Kursverlusten

Das Inflationswagnis ! Geldentwertung, Vermögensschaden

Das Inflationsrisiko beschreibt die Gefahr, dass der Geldgeber im Zuge einer Geldentwertung eine Vermögenseinbuße erleidet. Dem Risiko unterliegt zum einen der Realwert des existierenen Vermögens, zum anderen der effektive Profit,

Read more: Das Inflationswagnis ! Geldentwertung, Vermögensschaden

Das Konjunkturrisiko: Gefahren und Quotationsverluste

Unter dem Konjunkturlagewagnis wird die Gefahr von Börsenkursverlusten verstanden, die folglich auftreten, dass der Geldgeber die Wirtschaftslageentwicklung nicht oder nicht wahr bei seiner Dispositionsentscheidung berücksichtigt und demzufolge zum falschen Zeitpunkt eine Wertpapierprädisposition tätigt

Read more: Das Konjunkturrisiko: Gefahren und Quotationsverluste